Injektionstherapie nach Prof. Dr. med Franz Gerl und Dr. med. Peter Fehring – bewährt und mit nachweislicher Wirkung:

  • Knotenwachstum stagniert
  • Schilddrüsenknoten werden weicher und geschmeidiger
  • Risiko der Entartung von kalten Knoten wird reduziert
  • Regulation der Schilddrüsenfunktion zugunsten einer Normfunktion
  • Steigerung der Regenerationskraft bei Autoimmunerkrankungen (Hashimoto Thyreoiditis, Morbus Basedow)

Erkrankungen der Schilddrüse sind weit verbreitet und können die Lebensqualität sehr stark beeinträchtigen. Aber was tun? Medikamente haben Nebenwirkungen und eine Operation ist riskant.Wenn Sie an einer Hashimoto- Thyreoditis oder einem Morbus Basedow erkrankt sind oder vor einer Operation bei Schilddrüsenknoten stehen, bieten wir Ihnen in unserer Praxis mit unserer natürlichen Injektionsterapie

eine bewehrte Alternative- mit nachweislicher Wirkung, aber ohne Nebenwirkungen an. Es sind Substanzen, die seit vielen Jahren in gleicher Weise aus Mineralien und Aminosäuren gewonnen und nach Prof. Dr. Franz Gerl in einem aufwendigen Verfahren hergestellt werden. Diese Injektionen werden einmal täglich an 6 bis 12 aufeinanderfolgenden Tagen in den Oberarm verabreicht. Diese „Injektionsserie“ ist erforderlich um eine lang anhaltende Depotwirkung zu erzielen. Die Therapiedauer richtet sich nach der Anamnese, dem Schilddrüsenbefund und einem spezifischen Blutbefund nach Prof. Dr. Franz Gerl.